PC Hilfe & MAC Support Fredenbeck
Hotline Zeiten

Mo | Di | Mi | Do | Fr
08:00 – 19:00 Uhr

Sa
09:00 – 13:00 Uhr

Außerhalb der Zeiten
EMail senden

Hotline anrufen

04141 776 191
oder
04141 408 94 03

Gerne lauschen wir im Fall unserer Abwesenheit Ihrer Nachricht auf unserem Anrufbeantworter.

Wir rufen garantiert zurück!

EMail senden

support@toma-mac.de

Schildern Sie uns gern Ihr Anliegen.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Kunden Support

Support Ticket-System für unsere Kunden.

Schneller Support ist garantiert!

Hilfe für Ihren MAC

 MAC Support in Stade

Ein klassisches Szenario, in dem sich der ein oder andere evtl. wieder findet: Sie nutzen Ihren Apple Computer (iMac, MacMini, MacBook Pro) bereits über mehrere Jahre und haben nie Probleme gehabt, benötigten keine Hilfe. Sie sind somit ein zufriedener Apple Kunde und MAC Anwender. ABER… auch ein Apple Computer oder das darauf genutzte OS X können mal Schwäche zeigen und schlussendlich doch Probleme machen und Hilfe wird benötigt. Probleme, die sich in Form von extrem trägem Verhalten äußern oder schlicht auf schlapp machende Hardware zurück zu führen sind. Ganz gleich wie sich Ihr Apple Computer Problem darstellt… rufen Sie uns an! Das erfahrene Team von ToMa·MAC verschafft sich nach vorheriger Terminabsprache kostenlos und unverbindlich einen Überblick zur Ihrem „Hilferuf“ und bietet kurzfristig passende Lösungsvorschläge an.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

MAC Hilfe & Schulungen

Wir sind in folgenden Orten und Umkreisen für Sie da:

Hamburg, Neu Wulmstorf, Buxtehude, Apensen, Beckdorf, Moisburg, Ahlerstedt, Steinkirchen, Nottensdorf, Bliedersdorf, Harsefeld, Bargstedt, Kutenholz, Fredenbeck, Deinste, Dollern, Horneburg, Agathenburg, Gründendeich, Jork, Hollern-Twielenfleth, Stade, Heinbockel, Hammah, Himmelpforten, Burweg, Hechthausen, Oldendorf, Estorf, Drochtersen, Bützfleth, Hemmoor, Belum, Lamstedt, Wischhafen, Oederquart, Freiburg (Elbe), Cadenberge, Wingst, Otterndorf, Cuxhaven, Wanna, Bad Bederkesa, Bremervörde, Bremerhaven, Kehdingen, Geestland, Altes Land.

ToMa·MAC | IT-Service Stade-Ottenbeck

ToMa·MAC Zielgruppen

Wir helfen Privatpersonen, Arztpraxen, Behörden, Schulen, Freiberufler und Unternehmen (Kleinstunternehmen) im Umgang mit Apple Computern, alle MAC Modelle, und Windows PCs.

ToMa·MAC | IT-Service Stade-Ottenbeck

Auf Wiedersehen

Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit und hoffen, daß wir Ihnen mit unserem Artikel auf die ein oder andere Art weiter helfen konnten. Ein Stück weiter unten finden Sie noch weitere Beiträge, die Sie vielleicht interessieren könnten.

Es grüßt das Team von ToMa·MAC | Stade-Ottenbeck

Tipp von ToMa·MAC

Alexandara Kui (Kuitkowski) – Kundin bei ToMa·MAC (MAC Support). Wer spannende Kriminalromane mag, sollte weiter lesen und mehr erfahren.

Papierkorb „sicher entleeren“ unter „El Capitan“

Die meisten MAC Nutzer werden ihren Papierkorb wahrscheinlich „normal“ löschen, es gibt aber ganz sicher auch eine Vielzahl an Anwender, die das „sicher entleeren“ bevorzugen. Leider ist diese Funktion, zumindest via Rechts-Klick auf den Papierkorb, unter El Capitan seitens

ToMa·MAC in der Buxtehuder Kreiszeitung

Erster „Zeitungsauftritt“ des Horneburger IT-Dienstleisters „ToMa·MAC“. Der Zeitungsartikel berichtet über das von der Firmengemeinschaft „Halle 14“ initiierte Hoffest am 03.09.2016. ToMa·MAC ist Mitglied dieser Gemeinschaft.

Akkukiller Facebook App

Sicherlich werden einige es schon bemerkt und bemängelt haben… Die offizielle Facebook App zieht enorm viel Akkupower, sowohl unter iOS als auch unter Android, da die App bekanntermaßen permanent im Hintergrund Daten ausschnüffelt und

„Locky“ and friends…

Im Februar diesen Jahres hat ein Erpressungstrojaner mit dem Namen „Locky“ den Windows Nutzern, insbesondere in Deutschland, schwer zu schaffen gemacht. Lt. heise.de wurden über 5.000 Infektionen pro Stunde gezählt. Andere Quellen sprachen von 17.000 infizierten Computern an einem Tag. Wie der Name schon ahnen lässt, werden die Daten nach erfolgter Computer Infektion